Magazin BEHANDLUNGEN

Powerbleaching in der Zahnarztpraxis

Auftragen des Bleaching-Gels (© Foto: Initiative pro Dente e.V.)
Auftragen des Bleaching-Gels

Beim Power-Bleaching wird zunächst das Zahnfleisch mit einem Schutz abgedeckt. Dann wird für ca. 10 Minuten ein hoch konzentriertes Bleich-Gel auf die Zähne aufgetragen. Danach wird es abgesprüht und eine neue Schicht aufgetragen. Dieser Vorgang wird 3 - 4 mal wiederholt, bis die Zähne ihre gewünschte Helligkeit erreich haben.

Anschließend wird der Schutz vom Zahnfleisch entfernt. Der Patient kann ausspülen und sieht zum ersten Mal das Ergebnis: Weißere Zähne!

  

Power-Bleaching dauert ca. eine bis eineinhalb Stunden. Die verwendeten Bleaching-Gele härten sogar den Zahnschmelz! 


Behandlung mit Laser

Parodontose-Behandlung mit Laser-Licht (© Los Robsos _ Fotolia.com)
Parodontose-Behandlung mit Laser-Licht

Bei einer Parodontose ist das sog. Zahnbett entzündet. Bakterien verursachen die Bildung von Zahnfleischtaschen und Knochenrückgang. Langfristig kann das zur Lockerung und zum Verlust von Zähnen führen.

 

Deshalb werden in schweren Fällen oft Antibiotika verordnet, um die Bakterien zu bekämpfen.

Das Problem ist, dass Antibiotika immer nur gegen bestimmte Bakterienarten wirken und nicht alle schädlichen Keime in den Zahnfleischtaschen abtöten. Außerdem können sie zu Allergien und anderen unerwünschten Nebenwirkungen (z.B. Darmprobleme) führen.

 

Mit Laserlicht kann entzündetes Gewebe schonend aus den Zahnfleischtaschen entfernt werden. 


Medikamentöse Behandlung mit aPDT

Parodontose-Behandlung ohne Antibiotika (© Can Stock Photo Inc. - 4774344sean)
Parodontose-Behandlung ohne Antibiotika

aPDT steht für antimikrobielle Photodynamische Therapie. Das ist ein modernes Verfahren, mit dem Bakterien im Mund ohne Antibiotika und Nebenwirkungenbeseitigt werden können.

 

Bei der aPDT wird eine spezielle Farblösung in die entzündeten Zahnfleischtaschen eingebracht und dann mit Laserlicht aktiviert.

Dadurch sterben innerhalb von 30 Sekunden 99,99 % aller Bakterien in der Zahnfleischtasche ab. Die körpereigenen Zellen werden dabei geschont und es treten keine Nebenwirkungen auf.

 

Die aPDT wird hauptsächlich bei aggressiven und lang anhaltenden Parodontose-Erkrankungen eingesetzt.


Neu bei uns?

Sie wollen sich neu in unserer Praxis anmelden? Wir freuen uns auf Sie! (© Polina Katritch - Fotolia.com)

Zahnschmerzen?

Zahnschmerzen? Füllung verloren? Zahn abgebrochen? Wir helfen Ihnen schnell! (© livestockimages - Fotolia.com)

Zahnersatz-Reparatur?

Prothese gebrochen? Sprung im Zahnersatz? Reparatur in der Regel innerhalb eines Tages! (© damato - Fotolia.com)

Zahnarzt-Notdienst?

Welche Praxis hat Notdienst am Wochenende? Hier erfahren Sie es! (© Spectral Design - Fotolia.com)

Adresse

Zahnarztpraxis

Dr. med. dent. Oliver Radl

Hauptstraße 30

86825 Bad Wörishofen

 

Telefon: 08247-2356

Fax: 08247-34134

Kontakt per E-Mail

QR-Code scannen

Praxisadresse speichern!
Praxisadresse speichern!

Sprechzeiten

Mo   8 - 13   14 - 18 Uhr
Di   8 - 13   14 - 18 Uhr
Mi   8 - 13    
Do   8 - 13   14 - 18 Uhr
Fr   8 - 13    
und nach Vereinbarung

Weiterempfehlen

Zufrieden mit uns? Dann empfehlen Sie uns bitte weiter! Anlass zur Kritik? Sagen Sie es uns bitte direkt!